Hans Haase und die Landwirtschaft

Vom 7. Oktober 2016.

Am Sonntag, dem 9. Oktober, zeigte das RBB Fernsehen um 18:30 Uhr in seiner Sendung Theodor. Geschichten aus der Mark einen Bericht über Hans Haase. Dort wird er als ein entfernter Verwandter der Gebrüder Grimm vorgestellt, der wie wie diese über die Lande zog, aber statt Sagen und Märchen zu sammeln, die landwirtschaftliche Praxis der damaligen Zeit erkundete. Dieses Wissen mündete nebst seinen eigenen Erfahrungen als Landwirt in sein Buch Ratgeber für den praktischen Landwirt, dem letzten großen Kompendium der Verfahren und Techniken der vorindustriellen Landwirtschaft. Ein Erfahrungsschatz und großes Erinnerungswerk, das noch heute ein »Muß« ist für Bio-Landwirte und Selbstversorger.


Hans Haase: Ratgeber für den praktischen Landwirt

Hans Haases „Ratgeber“ war bis in die frühen 60er Jahre das wichtigste, fast in jedem bäuerlichen Haushalt präsente Lehrbuch der Landwirtschaft. Es war von einem Praktiker verfaßt (und nicht von agrarischen Akademikern): Ein halbes Jahrhundert hatte Haase als Lehrling, Betriebsleiter, Verwalter und selbständiger Bauer Erfahrungen in den unterschiedlichsten Betrieben und auf den unterschiedlichsten Böden gesammelt und sein wachsendes Wissen – begünstigt durch eine seltene praktisch-literarische Doppelbegabung – stets schreibend verwertet und zur Verfügung gestellt. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.